analoges DJing

DJing Tipps

 

Auflegen

 

Analog DJing – Auflegen mit Vinyl-Single Schallplatten

Plattenspieler: TECHNICS der 1210er Serie, Standard im Club, dazu einen Mixer mit Entzerrervorverstärker. Tonabnehmer System: ORTOFON CONCORDE PRO S mit sphärischer, breiter Nadel, bestens geeignet zum Abspielen alter Mono-Scheiben.

Slipmats: Technics DMC aus UK, die schön festen – ideal für die leichtgewichtige 7".

Es gibt auch sehr passable Plattenspieler von GEMINI oder DJTech, deutlich billiger als der Mythos und vor allem leicht, also gut tragbar, mit bereits eingebautem Vorverstärker. Als Mixer empfiehlt sich in jedem Fall ein analoger, etwa von MACKIE oder einen speziellen Battlemixer, z.B. der UMX-7 von GEMINI.

Platten reinigen: die Schallplatten mit einem Topfreiniger, ich empfehle Vileda Glitzi plus, mit der blauen Seite, etwas Spülmittel unter fließend Wasser händisch waschen und anschließend mit Küchenpapier und kalten Fön trocknen. Wer es noch sauberer haben möchte, nimmt anschließend einen Kosmetikwattepad mit Alkohol getränkt und reibt damit die Schallplatte ab. Der klangliche Unterschied nach dem Reinigen, ist sehr deutlich zu hören und das Vinyl ist zudem nicht mehr statisch aufgeladen.

Aufkleber entfernen: Sticker, Preisschilder u.ä. lassen sich von Plattenhüllen und Vinyl am besten mit Feuerzeugbenzin entfernen - Einfach einige Tropfen darauf geben, kurz einwirken lassen und dann vorsichtig ablösen. Der Gebrauch von Einmalhandschuhen ist für diese Tätigkeiten sehr zu empfehlen.

Enjoy your vinyl Djing!

_

 

Digital DJing – Auflegen mit Notebook

Anmerkung: Ist schon ein wenig outdated. Heute kann (fast) jeder problemlos mit dem Smartphone und der entsprechenden DJ App auflegen. Naturellment, Style & Gefühl für das Publikum vorausgesetzt.

Ich benutz(t)e ein 17" Notebook mit beleuchteter Tastatur. Wer schon mal im Dunkeln Passwörter eingegeben hat, weiß das zu schätzen.

Softwaremäßig empfehle ich TRAKTOR PRO. Mit dabei sind, hochwertige Equalizer, Sync Funktion, komfortables editieren der Playlists und natürlich eine gute Systemstabilität.

Wenn das Notebook, noch für was anderes, als zum DJing genutzt wird, ist eine extra Partition mit Betriebssystem erforderlich. Zum erfolgreichen Digital DJing sind dann alle Dienste, Tasks und visueller Schnickschnack abzuschalten, die nicht unbedingt gebraucht werden. Oft macht auch die Grafikkarte Probleme, dann heißt es verschiedene Treibersoftware auszutesten, und wenn alles nichts hilft, den Standard VGA-Treiber nehmen.

Ein Audio Interface – unerlässlich zum Vorhören. Empfehlenswert ist hier das EMU 204 USB. 2 HI-Z Eingänge für Gitarre oder Mikro und 6 Out-Kanäle für Monitorbox, Verstärker, Kopfhörer, alles mit 24-Bit Auflösung und 192kHz Samplerate! Auch bestens geeignet, speziell für Bar oder Club, ist das TRAKTOR AUDIO 2 USB DJ-Audio-Interface mit 48 kHz Sampling-Rate – klein, leicht, gut.

Update: Bedingungslos gut sind die lenovo ThinkPads der X Serie, stabil selbst im Akkubetrieb. Sehr praktisch gerade die kleinen, da Platz und Gewicht sparend, wenn man zugleich von Platte und Notebook auflegt.

Enjoy your digital Djing!

_

 

Vinylplatte vs. CD – Was klingt besser?

Natürlich ist die Musik von Vinylschallplatte, gegenüber digitalen Quellen wie CD oder mp3, aufgrund des wiedergegebenen Analogsignals klanglich überlegen.

Das analoge Audiosignal bildet eine stufenlose Kurve, dass Digitalsignal hingegen einen der Kurve angenäherten Treppenverlauf, was je nach der Abtastrate zu hörbaren Klangverlust führt.

Was klingt besser? 7"/12" mit 45 rpm versus LP mit 33 1/3 Umdrehungen?

7" und 12" Singles, sind mit dem höchsten Dynamikumfang ganz nah am Mastertape dran, ausschlaggebend ist hier die hohe Schneide- bzw. Widergabegeschwindigkeit von 45 Umdrehungen pro Minute.

_

 

Nicht nur für DJs – Vinyl und CDs einkaufen in der "Plattenstraße", Jakobstraße in Nürnberg

musicandbooks (Filiale auch in München) – Secondhand mit großer Auswahl an LPs, Singles und CDs. Habe dort schon so manche Entdeckung gemacht.

mono-Ton – Kleiner, aber gut sortierter Laden mit überwiegend Neuerscheinungen auf Vinyl & CD. Ausgesuchte Musikvideos gibts auch zu kaufen.

Auch zu empfehlen, ist das Musicland in Erlangen, Helmstrasse 9. Angebot von gebrauchten LPs, 7" & 12" und Büchern. Dort gibts auch drei Singles für 5€. Schon so manches Schnäppchen gemacht.

_

 

Aktuelles aus UK – Trends in der britischen Musikszene.

Meine Empfehlung – Britpop at it's best. Die wichtigsten Music Awards und Auszeichnungen im United Kingdom:

http://www.mercuryprize.com/

http://www.nme.com/awards/

http://www.brits.co.uk/

Oder einfach mal ins neue "Rolling Stone Magazin" reinschauen.

_

 

Neues entdecken – Musik aus dem Web

BBC Radio 6 Music – Digitaler Radiosender aus UK mit Schwerpunkt auf Alternative und aktuellen Indie.

Music Player online: http://www.bbc.co.uk/6music

Sehr zu empfehlen, die BBC iPlayer Radio App für das Smartphone, kostenlos für Android und IPhone.

Radio Néo – Musikalische Highlights nicht nur für Frankophile.

Webradio aus Paris – Pop, Rock, Chanson, etc. Alternative Musik aus Frankreich in CD-Qualität (MP3 haut débit stéréo): http://www.radioneo.org/ecouter-radio-neo

FM4 – Musikprogramm jenseits der Charts.

Alternative Radio aus Vienna – Musiksender mit Stream in CD-Qualität. Täglich bis 14h, englischsprachiges Programm mit News auch auf Französisch: http://fm4.orf.at/

_